Das praxisorientierte Seminar befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema der kurzzeitigen professionellen Kontrolle, Fixierung und ggf. den Transport von aggressiven Patienten zum Selbstschutz und zum Schutz anderer Patienten in Ausnahmesituationen. Bei der praktischen Vermittlung der entsprechenden Handlungsmethoden wird besonders der patientenschonenden Umgang und die damit verbundene Verhältnismäßigkeit berücksichtigt. Gerade in Ausnahmesituationen ist das koordinierte Agieren im Team von besonderer Bedeutung. Eigens erlebte Situationen können bei Bedarf besprochen und bearbeitet werden. Der Referent steht darüber hinaus für Sicherheitsfragen Rede und Antwort und gibt viele Tipps und Tricks für den sicheren Umgang mit aggressiven Patienten.

Nutzen Sie unser kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!

Hier klicken und unverbindliche Anfrage stellen