Deeskalationsseminare für Institutionen und Firmen

 

Aggression und Gewalt – ob verbal oder tätlich – wirksam begegnen. Mit unserem Deeskalationsseminar
werden die Teilnehmer optimal auf die Bewältigung von Ausnahmesituationen vorbereitet.

 

Institutionen/Firmen

Oft hemmen uns die Gefühle der Angst und der Hilflosigkeit in gewalttätigen Situationen richtig zu reagieren. Um dennoch die Fähigkeit zu besitzen, professionell und selbstbewusst aufzutreten, gewinnen die Teilnehmer mit diesem speziellen Deeskalations-/Eigensicherungsseminar die nötige Handlungskompetenz um in Ausnahmesituationen richtig und angepasst zu reagieren.

Es werden keine asiatischen Kampfkünste trainiert. Vielmehr liegt das Augenmerk des Seminars darauf, sich in alltäglichen Situationen selbstbewusst zur Wehr setzen zu können. Zu einer deeskalierenden Kommunikation gehört ebenso das Wissen um effektive Selbstschutztechniken dazu. Denn sei das Gegenüber kommunikativ nicht empfänglich, bedarf es im „Fall der Fälle“ vorbereitet zu sein. Nur so besitzt man ein starkes Selbstbewusstsein und kann sowohl verbal, als auch im Ernstfall mit körperlichen Schutzmaßnahmen professionell agieren.

Mehrere Institutionen und Firmen unterschiedlichster Branchen profitierten bereits von unserem Seminarangebot.

 

Ihre Vorteile:

  • Kostenloses und unverbindliches Analyse- und Beratungsgespräch
  • Erfahrener und lizenzierter Seminarleiter
  • Inhouseseminar möglich
  • Teilnahmebescheinigung

Nächste Termine

$

Referenzen

Mit unseren Eigensicherungs- und Deeskalationsseminaren arbeiten wir seit Jahren erfolgreich mit folgenden Institutionen und Behörden zusammen:

 

  • Bundeswehr
  • Gemeinde Wendelstein
  • GEWO-Bau Schwabach
  • Stadtbäder Schwabach
  • Sparkasse Mittelfranken-Süd
  • Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
  • Landratsamt Roth
R

Themen Basisseminar (8 UE):

  • Erarbeitung der fachspezifischen Themenschwerpunkte
  • Thema „Wahrnehmung“ in Theorie mit praktischen Beispielen
  • Richtiger Stand – das A und O
  • Handlungskompetenz – Effektive Selbstschutztechniken im Rahmen der Verhältnismäßigkeit
  • Verteidigung mit Hilfsmitteln
  • Einführung – Kleine Waffenkunde
  • Themenwünsche der Teilnehmer
R

Themen Aufbauseminar (8 UE):

  • Intensivierung und Auffrischung der im Basisseminar erlernten Techniken
  • Fachspezifische deeskalierende Kommunikation
  • Einführung in die Körpersprache inkl. Analyse
  • Recht – Notwehr/Nothilfe in Theorie und Praxis
  • Wie helfe ich meinem/meiner Kollegen/Kollegin richtig?
  • Koordiniertes agieren in Ausnahmesituationen mit mehreren Kollegen/Kolleginnen
  • Situationstraining
  • Themenwünsche der Teilnehmer
R

Themen Auffrischungsseminar (4 UE)

  • Intensivierung und Auffrischung der bereits erlernten Techniken
  • Analyse und Feedback über Erfahrungswerte seit dem Basisseminar
  • Neuigkeiten/Trends/Phänomene zum Thema „Sicherheit“
  • Themenwünsche der Teilnehmer